iOS-App-Entwicklung.

Gemeinsam mit der Entwicklung Ihrer Android-App bieten wir Ihnen die Entwicklung der dazugehörigen iOS-App an!
Durch unsere Spezialisierung im Bereich der App-Entwicklung profitieren Sie durch unser Know-How in der Entwicklung mit Swift, SwiftUI und UIKit.

Entwickeln Sie jetzt mit uns Ihre mobile App!

Zur Android-Entwicklung

Swift

Cocoa Touch

SwiftUI

Swift

Swift wurde im Jahr 2014 von Apple Inc., als Ersatz für die bis dahin für die Entwicklung von Mac-Applikationen verwendete Programmiersprache Objective-C, ins Leben gerufen. Mit der Vorstellung von Swift 2.0 im Jahr 2015 wurde Swift als Open Source Software für Linux- und Apple-Betriebssysteme veröffentlicht, wodurch auch externen Softwareentwicklern ermöglicht wurde an der Entwicklung von Swift mitzuwirken. Auch IBM beteiligte sich aktiv an dessen Weiterentwicklung und bietet heute sogar Cloud-Plattformen zum Deploy von Swift-Backend-Applikationen an [1].

Gründe für die Entwicklung von Swift

1. Fehlende Eigenschaften modernerer Programmiersprachen in Objective-C

Objective-C wurde im Jahr 1980 entwickelt und von Steve Jobs‘ Firma NeXT für die Entwicklung dessen eigenen Betriebssystems verwendet, nachdem er Apple im Jahr 1985 verlassen musste [2]. Seit 1980 wurde Objective-C nicht großartig weiterentwickelt und unterstützt dadurch wenige Eigenschaften modernerer Programmiersprachen.

2. Lesbarkeit von Objective-C

Swift ermöglicht es mit weniger Code gleiche Ergebnisse wie mit Objective-C zu erzielen.
Der amerikanische Taxiservice „Lyft“ musste nach der Einführung von Swift den Code seiner iOS App auf die neue Sprache anpassen und berichtete anschließend 22.000 bis 75.000 Codezeilen eingespart zu haben.

3. Schnelligkeit

Swift überzeugt zudem mit einer besseren Performance gegenüber Objective-C und ist in einigen Bereichen beinahe mit C++ vergleichbar. Im Vergleich zu anderen Sprachen gehört Objective-C zu den eher langsameren, aufgrund dessen Implementation Objekte erst während der Laufzeit zu erzeugen.
Andererseits ermöglich Objective-C Entwicklern Funktionen auch in der Sprache „C“ zu schreiben und somit Performance-Vorteile der Sprache C zu nutzen [3].

[1] https://developer.ibm.com/languages/swift/ (zuletzt besucht am: 20.09.2021)
[2] https://simson.net/ref/NeXT/aboutnext.htm (zuletzt besucht am: 20.09.2021)
[3] https://www.altexsoft.com/blog/engineering/swift-vs-objective-c-out-with-the-old-in-with-the-new/ (zuletzt besucht am: 20.09.2021)

UIKit & SwiftUI

Um die grafischen Elemente einer nativen iOS App zu erzeugen verwendet man UIKit, ein Framework welches Teil der Cocoa Touch Applikationsentwicklungsumgebung für MacOS-Applikationen ist.

Um die Entwicklung von Views in Swift-Applikationen zu vereinfachen und zu beschleunigen, stellte Apple Inc. im Jahr 2019 SwiftUI vor. Anstatt des bisher verwendeten „Storyboards“, in welchem UI-Element per Drag & Drop zu Views hinzugefügt werden konnte, funktioniert SwiftUI über das Definieren von View-Structs.

Anhand unserer Erfahrungen können wir selbst berichten, dass man je nach Design- und Featuresanforderungen der App, durch die Verwendung von SwiftUI anstatt UIKit an Entwicklungszeit sparen kann. Da UIKit und SwiftUI sich anhand der Laufzeitperformance nicht grundlegend unterscheiden, findet sich im Performancevergleich kein weiterer Vorteil für SwiftUI [1].

[1]  https://medium.com/acmvit/swift-ui-a-brief-introduction-778d433a8aee (zuletzt besucht am 20.09.2021)

Eine iOS-App entwickeln

Sie sind interessiert daran, mit uns zusammen Ihre iOS-App zu entwerfen, designen, implementieren, testen und zu launchen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!
Wir freuen uns!

Arrow-up